St. Martinsumzug

Auch in diesem Jahr feierte die Eichendorffschule wieder das traditionelle St. Martinsfest. Zu Anbruch der Dunkelheit versammelten sich die Kinder mit ihren bunten, teils selbstgebastelten Laternen zusammen mit Geschwistern, Eltern, Großeltern und Freunden auf dem Grundschulhof, um der Eröffnungsansprache zu lauschen. Bevor man sich dann auf den Weg zur Kirche machte, wurde zum Auftakt gemeinsam das Lied „Sankt Martin ritt` durch Schnee und Wind“ gesungen, das von Frau Sand mit ihrem Saxophon musikalisch unterstützt wurde. Fröhlich eingestimmt kam der Laternenumzug schließlich in Gang. Der Weg, der durch die wunderschönen, hellen Laternen beleuchtet und weiter musikalisch begleitet wurde, führte über den Siedlersteg zur St. Marienkirche. Dort angekommen, feierten wir gemeinsam einen besinnlichen Gottesdienst. Durch ein kleines Theaterstück der 4. Klassen wurde die Geschichte des heiligen Sankt Martins nochmals allen in Erinnerung gerufen. Am Ende erhielt jedes Kind ein Martinsbrötchen, das ganz im Sinne von St. Martin untereinander geteilt werden durfte.