Lehrermannschaft der Eichendorffschule für die Zwischenrunde qualifiziert

In ihrem ersten überregionalen Einsatz beim Lehrerfußballturnier des SBV hat sich die Lehrermannschaft der Eichendorffschule ohne Niederlage und Gegentor für die nächste Runde qualifiziert.

Mehrere Gründe sprachen dafür:

·         Die seit Wochen ausverkaufte neue Eichendorffhalle wurde in einen Hexenkessel verwandelt. Spruchbänder, Fahnen und Bengalos der Eichendorff-Ultras schüchterten schon vor dem Anpfiff die Gegner ein.

·         Die farbenprächtige Choreo der Dorffeichen, die Ihren Anfeuerungssong uraufführten rundete eine gelungene Heimspielatmosphäre ab.

·         Zufällig an Restkarten gekommene Groundhopper sprachen von einer noch nie erlebten ihres gleichen suchenden Erlebnis.

·         Der kontrolliert offensive, ballbesitzorientierte, überfallartige Konterfußball der Eichendorfflehrer ließ den Gegnern kaum Luft zum Atmen.

·         Auf die taktische Meisterleistung mit tiefstehender falscher 9 und fliegendem Torwart waren die Gastmannschaften nicht vorbereitet.

·         Die hervorragende medizinische und psychische Betreuung vor, während und nach dem Spiel.

·         Die Vorfreude auf die 3. Halbzeit.

·         Die Mannschaft der Eichendorffschule sah einfach besser aus.(Foto folgt)

Oder aber:

·         Die Gegner konnten wegen Terminüberschneidungen leider nicht antreten.

Die Mannschaft um Heiko Fährmann-Keller, Peter Cardoso-Rögele, Nicola Neymar-Sand, Sebastian Götze-Siebrecht, Eva Messi-Dandanopoulos, Christian Frings-Kirchgäßner, Matthäus Kroos-Zajonc und Philipp das Knie-Gaiser werden mit ihren Supportern bei ihrem nächsten Einsatz sicher wieder alles geben.