Tag der offenen Tür an der Eichendorffschule

Die Eichendorffschule öffnete am Samstag 23. Februar 2019 ihre Türen mit einem vielfältigen Angebot für interessierte Schüler und Eltern.

Im gesamten Schulgebäude – auch in den Sporthallen und der Mensa – konnten sich die Besucher umsehen und die Eichendorffschule „hautnah“ erleben. So gab es für die

zukünftigen Erstklässler eine Schnupperstunde und erste Einblicke in den Englischunterricht. Bei zahlreichen „Mitmach-Angeboten“ konnten die Fachräume besichtigt und viel ausprobiert werden. Experimente im Bio-Chemie-Saal oder das Herstellen von Schokofrüchten in der

Küche sind nur einige Beispiele. An den vielen Infotafeln zum Schulprofil, zum Lerntagebuch und den Lernkonzepten, sowie über die Arbeit der Pädagogischen Assistentinnen an der Eichendorffschule konnten sich Interessierte informieren.

Die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen und Schulführungen mit Lehrerinnen und

Lehrern, sowie der Schulleitung wurden gerne angenommen und vielfach genutzt.

Die Einblicke in die Schulsozialarbeit, die Schulseelsorge oder die Inklusion – wie sie hier

Alltag ist – fanden viele Besucher ebenfalls toll. Musikalisch wurde ein Klavierstück darge- boten, ein Schulsong präsentiert und die Flöten-AG spielte einige Stücke aus ihrem Repertoire. Auch der Förderverein der Eichendorffschule stellte sich den Eltern und Kindern vor und bot

den Besuchern Eichendorffschul-T-Shirts zum Verkauf an.

Für Kaffee und Kuchen sorgten die Klasse 6 und die Klasse 10b gemeinsam.

Insgesamt kam der Tag der offenen Tür sehr gut an und wurde von vielen Besuchern für das vielfältige Angebot und die offene freundliche Atmosphäre gelobt.

Vorlesewettbewerb 2018 an der Eichendorffschule

Daniel Kutri gewann den diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klasse an der Eichendorffschule. Er setzte sich gegen Ayse Sertdemir, Jakob Binder, Jessica Niklaus und Selina Streck durch, die sich zuvor im klasseninternen Wettbewerb für den Schulentscheid qualifiziert hatten. Alle Teilnehmer erhielten ein „Eichendorff-Beanie“ und Urkunden, die zwei Erstplatzierten durften sich zusätzlich über Buchgeschenke freuen.

Daniel wird nun Anfang des neuen Jahres die Eichendorffschule beim Kreisentscheid vertreten. Alle Teilnehmer lasen zuerst einen vorbereiteten Ausschnitt aus einem selbst gewählten Buch vor. Im Anschluss daran musste ein unbekannter Text gelesen werden. Die Jury bestand aus Frau Fehrenbach (Fachleitung Deutsch), Hanna Renz (Siegerin 2017) und Frau Scherzinger (Schulsekretärin) und Herrn Janosch. Diese achteten besonders auf Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis.

 

Vorlesewettbewerb

Teilnehmer: stehend links:

Hanna Renz (Jurymitglied), Ayse Sertdemir, Daniel Kutri, Jakob Binder, Jessica Streck

Die 7a stürmt die Eisfläche

Die 7a stürmt die Eisfläche

Am Dienstag den 16.01. war es wieder soweit: Das alljährliche Schlittschuhlaufen in der Heliosarena in Schwenningen stand an und 21 Schülerinnen und Schüler stürmten die Eisfläche, die sie komplett für sich hatten. Dieses Jahr konnten wir schon komplett auf Laufhilfen verzichten und einige Schüler zeigten Tricks wie Pirouetten und Rückwärtslaufen. Glücklicherweise gab es auch keine Unfälle zu verzeichnen. Es war wie jedes Jahr ein riesen Spaß. Nächstes Jahr kommen wir wieder!

 

 

Foto 2Foto 3Foto 4

 

 

Foto 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spring-Spaß in der Trampolinhalle

Am Montag, 22.01.18 machten sich die Klassen 8a und 8b auf den Weg nach Stuttgart in die Sprungbude. Nach einer kurzen Einführung sprangen Schüler wie Lehrer quer durch die verschiedenen Trampolin- Stationen und hatten großen Spaß.

Hier ein paar Eindrücke:

Ich.Du.Wir. Für Menschenrechte!

Ich.Du.Wir. Für Menschenrechte!

Die Klassen 8 und 9 haben dieses Jahr mit Frau Semeraro beim Briefmarathon der Amnesty International Organisation mitgemacht. Im Jahr 2016 wurden weltweit 4,3 Millionen Briefe innerhalb der Aktionswoche verschickt. Damit wurde, und wird aktuell wieder, auf Menschenrechte aufmerksam gemacht. Die Teilnehmer der Aktion können sich für einzelne Schicksale einsetzen. Wir haben im Religionsunterricht das Thema Menschenrechte behandelt und insgesamt 105 Briefe geschrieben. Darunter 35 Solidaritätsbriefe direkt an die Opfer und 70 Protestbriefe an die Regierungen im jeweiligen Land. Am meisten berührte die Schülerinnen und Schüler der Fall von Mahadine. Er postete auf Facebook Kritik an der Regierung seines Landes im Tschad und wurde daraufhin verhaftet. Ihm droht eine lebenslange Gefängnisstrafe. Wir hoffen, dass durch den Briefmarathon Druck auf die Regierung im Tschad entsteht und Mahadine wieder freigelassen wird, denn jeder Mensch hat ein Recht auf Meinungsfreiheit!

Besuch auf dem Bauernhof

Besuch auf dem Bauernhof

Begeistert waren die Schülerinnen und Schüler vom Besuch auf dem Bauernhof der Familie Moser auf den Immenhöfen. Zu bestaunen gab es nicht nur jede Menge Rinder, Kühe und junge Kälbchen, sondern auch Schafe, Schweine, Hühner und einen kleinen Igel. Und sehr anschaulich brachte Familie Moser den Schülern die Haltung und Pflege der Tiere näher. Krönender Abschluss war dann das Toben im Heu, bevor die Klasse wieder Richtung Schule aufbrach.

20170505_090948 20170505_093237 20170505_102826 20170505_103212 20170505_105257 20170505_114036 20170505_124040

Besuch der IMTA

Besuch der IMTA

Beeindruckt zeigten sich die Schüler der Klasse 5a von den vielen Kunstwerken und Mitmachaktionen auf der Internationalen Musischen Ausstellung in Donaueschingen. Und besonders stolz waren sie, als sie ihre Kunstwerke in der Hofbibliothek entdeckten.

20170531_111925 20170531_122854

Impressionen aus dem Klettergarten in Triberg

Impressionen aus dem Klettergarten in Triberg

Viel Mut und eine gehörige Portion Teamgeist benötigten die Schülerinnen und Schüler der 5a bei ihrem Besuch im Klettergarten in Triberg im Rahmen der Erlebnispädagogik. Galt es doch in schwindelerregender Höhe über Seile, Stege und Holzbalken zu klettern oder sich in rasanter Fahrt abzuseilen. Bei den erlebnispädagogischen Spielen war dann die Zusammenarbeit der ganzen Klasse gefragt, um die gestellten Aufgaben erfolgreich zu meistern. Müde und zufrieden kehrten die Schüler nach diesem erlebnisreichen Tag wieder nach Hause zurück und ihr größter Wunsch ist es, so bald wie möglich wieder gemeinsam klettern gehen zu können.

20170705_111526 20170705_112940 20170705_125340 20170705_143300

Großer Erfolg der Eichendorffmädchenmannschaft beim Regierungspräsidiumsfinale

Nach dem souveränen Erfolg bei den Kreismeisterschaften durfte sich die Fußballmädchenmannschaft der Eichendorffschule nun mit den 9 besten Mannschaften aus dem Regierunsbezirk Freiburg messen.

Die Mannschaft (Jahrgang 07- 04), bei der nur 4 Mädchen aktiv im Verein sind, spielte bei hochsommerlichen Temperaturen in Hausach, z.T. gegen eingespielte Mädchenmannschaften, ein überzeugendes Turnier.

Nach drei Siegen in Folge musste man sich im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg, gegen körperlich überlegene Gegner nach großem Kampf, zum ersten Mal knapp geschlagen geben. Das direkt im Anschluss stattgefundene Spiel um Platz 3 konnte unsere Mannschaft lange Zeit offen halten und führte bis 10 Sekunden vor Schluss verdient. Leider reichte die Kraft nicht aus dieses knappe Ergebnis über die Zeit zu bringen. Im Elfmeterschießen war der Gegner dann treffsicherer.

Die Mädchen kämpften alle in jedem Spiel bis zum Umfallen, hielten sich an die taktischen Vorgaben, waren fair zum Gegner, erzielten schöne Tore und traten immer als Mannschaft auf.

Im Team spielten: Leonie Sachs, Klara Schmidt, Amrit Vrijah , Laura Cosovic, Selen Yilmaz, Malin Baur , Denize Keles, Mounira Aknouche, Florenta Abiti, Selina Topbas. Betreut wurde die Mannschaft von Herrn Keller und Frau Westen.

Fußball Mädels