Besuch Écomusée

Auf den Spuren der Elsässer –  eine Begegnung mit unserer französischen Partnerschule

Gespannt erwarteten unsere 4.Klässler die erste Begegnung mit ihren französischen Austauschpartnern! Einige Briefe wurden schon ausgetauscht, nun stand der erste gemeinsame Ausflug vor der Tür.

Am Dienstag, den 21.04.2015  besuchten wir gemeinsam das „Écomusée“ in Mulhouse.

Das „Écomusée“ ist ein Freilichtmuseum, das aus 70 authentisch wieder aufgebauten Bauernhäusern besteht und ein altes elsässisches Dorf nachstellt.

Dort gibt es eine Bäckerei, Schule, Wassermühle, Schnapsbrennerei und eine Töpferei. Hier leben Pferde, Schweine, Kühe, Enten, Esel, Ziegen, Gänse, Störche und andere Tiere.

Viele Vorführungen, z.B. in einer Schulklasse oder in Werkstätten (Schmiede, Sägemühle, Töpferei) geben Einblicke in frühere Zeiten und in das traditionelle Leben auf dem Land. Man kann dem Melken und Füttern der Kühe zusehen und mit dem Leiterwagen auf das Feld fahren.

Das Besondere an diesem Tag war, dass wir in deutsch-französischen Gruppen dieses außergewöhnliche Dorf entdecken konnten. Es wurde immer wieder von einer Sprache in die andere „geswitcht“, um möglichst viel vom Austauschpartner zu erfahren.

Schon nach kurzer Zeit näherten sich die Kinder an und spielten in den Pausen miteinander.

Nach einem ereignisreichen Tag ist die Vorfreude auf den Austauschtag nun noch viel größer!